BürgerForum: Gemeinde Gaiberg

Seitenbereiche

Herzlich Willkommen
Herzlich Willkommen
Herzlich Willkommen
Herzlich Willkommen
Herzlich Willkommen
Herzlich Willkommen mit zuviel Text
Herzlich Willkommen
Herzlich Willkommen
Herzlich Willkommen
Herzlich Willkommen

Hauptbereich

BürgerForum "Altes Schulhaus"

BürgerForum "Altes Schulhaus"

Nach dem Umbau des Gebäudes "Altes Schulhaus" als BürgerForum wird dieses vielfältig genutzt

  • Untergeschoss: Bücherei mit rund 7000 Medien
  • Erdgeschoss: Gemeindesaal mit Platz für rund 130 Besucher für Versammlungen, Sitzungen des Gemeinderats, Trauungen und Veranstaltungen
  • Obergeschoss: die VHS bietet hier Sprachkurse, Yoga, Rückenschule usw. an

Bei Fragen zur Verfügbarkeit der Räume wenden Sie sich an die Gemeindeverwaltung unter Telefonnummer: 06223 9501-0, E-Mail schreiben.
Eine Vermietung für private Feiern ist nicht möglich. Das Gebäude verfügt über barrierefreie Zugänge.

Historie und Umbau des Gebäudes

Das heutige BürgerForum „Altes Schulhaus“ wurde 1911/1912 erbaut und diente damals, wie der Name schon sagt, als Schulgebäude inklusive Lehrerwohnung.
Im oberen Teil des Gebäudes befand sich von ca. 1912 bis 1964 eine Schule. Die dazugehörige Lehrerwohnung befand sich im Obergeschoss, während sich im Untergeschoss ein Gemeindebad befand. Nach dem Neubau des Schulgebäudes wurde das „Alte Schulhaus“ als Kindergarten verwendet. Später wurden die unteren Räume dann vom Gänseblümchen und der Krabbelgruppe zur Kleinkindbetreuung genutzt. Zur selben Zeit sind die Räume im Erdgeschoss zu Vereinsräumen des Musikvereins und des Männergesangsvereins geworden. Im alten Sitzungssaal im Obergeschoss fanden regelmäßig Gemeinderatssitzungen statt. Schon seit ca. 1976 war die Gemeindebücherei ebenfalls im Obergeschoss des „Alten Schulhauses“ beheimatet.

Die Gemeinde hatte durch die alte Heizanlage extrem hohe Energiekosten. Zudem waren das Dach und die Schornsteinanlage marode. Da eine Sanierung der einzelnen Komponenten zu hohe Kosten verursacht hätte, wurde beschlossen, eine generelle Sanierung des Gebäudes durchzuführen. So sollten insbesondere moderne und ansprechende Räumlichkeiten für das Gemeinschaftsleben geschaffen werden.
Das Gebäude wurde energetisch nach der Energieeinsparverordnung (ENEV) saniert. Hierbei wurde eine innovative Wandtemperierung eingebaut, bei der offene Leitungen in der Wand liegen, diese trocknen und gleichzeitig Wärme abgeben. Bei der Kernsanierung wurde auch das Dach erneuert und die Fenster ausgetauscht. Dem ökologischen Gedanken wurde durch den Einbau einer Pelletheizung Rechnung getragen. Besonderen Wert wurde auf die Neugestaltung des Bürgersaals gelegt, damit dieser den heutigen Ansprüchen (Beamer, Mikrofonanlage, etc.) an eine Gemeinderatssitzung genügt. Hier ist es nun auch möglich kulturelle Veranstaltungen, wie z. B. Konzerte und Vorträge zeitgemäß durchzuführen. Zudem können nun Ausstellungen über mehrere Ebenen gezeigt werden.

Infobereiche